Leinöl

Lein und Trauben – Es muss nicht immer Olivenöl sein

Eine alte Volksweisheit besagt, dass die Gesundheit am meisten fördert, was auf heimischem Boden wächst. Für hochwertige kaltgepresste Öle gilt dies im besonderen Maße. Gesundheitsbewusste Konsumenten entdecken zunehmend die Vielfalt der heimischem Öle, die nicht nur aufgrund ihrer Herkunft, sondern auch wegen ihrer Inhaltsstoffe auch im internationalen Vergleich als gesundheitliche Perlen gelten können.

Ernährungswissenschaftler kennen seit langem die positive Wirkung pflanzlicher Öle aus naturbelassener Verarbeitung. So können etwa fettlösliche Vitamine vom menschlichen Körper nur aufgenommen werden, wenn die Nahrung ebenfalls Fett oder Öl enthält. Darüber hinaus verwendet der Körper hochwertige Öle als Bausteine für Körperzellen.

Anzeige

Leinöl: Heimisches Top-Produkt mit langer Tradition

Zu den ältesten mitteleuropäischen Kulturpflanzen zählt der Leinsamen, aus dem traditionell das Leinöl gewonnen wird. Seit der Jungsteinzeit ist Leinsamen in Kultur. Frisches Leinöl aus schonender Herstellung schmeckt nussig mit einem würzigen, an Heu erinnernden Beigeschmack. Man verwendet das goldgelbe Öl am besten als edle Zutat in kalten Marinaden.

Die Wirkung von Leinöl beruht auf seinem besonders günstigen Verhältnis von Omega-3-Fettsäuren zu Omega-6-Fettsäuren. Der besonders hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren kommt außer im Leinöl nur noch im ebenfalls heimischen Leindotteröl und weltweit nur in zwei weiteren exotischen Ölen vor. Leinöl Wirkung weiters: Sie fördert daher die Elastizität und Gesundheit der Zellen nachhaltig, entfaltet eine entzündungshemmende Wirkung und beugt Herz-Kreislaufproblemen vor.

Leinöl, kaltgepresst

  • zu 90% ungesättigte Fettsäuren in seinen Triglyceriden
  • einen besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren

Traubenkernöl: Ökologisch, schön und gesund

Traubenkernöl kaltgepresst wird aus dem Trester der Traubensaft- bzw. Weinherstellung gewonnen. Aus den Kernen der Weintrauben entsteht so nicht nur ein besonders hochwertiges, sondern auch ökologisch wertvolles Produkt. Das wunderschöne grüne Öl schmeckt nussig-fruchtig und passt besonders gut zu Spargel, Fisch oder Käse.

Kaltgepresstes Traubenkernöl enthält durch seine sekundären Pflanzenstoffe (Phenole) natürliche Antioxidantien, die als Fänger freier Radikale die Zellen des menschlichen Körpers schützen. Werden die freien Radikale durch kaltgepresstes Traubenkernöl in Schach gehalten, verlangsamt dies den Alterungsprozess. Schon im Mittelalter kannten und schätzten die Menschen Traubenkernöl als Jungbrunnen.

Traubenkernöl, kaltgepresst

  • 8% gesättigte Palmitin- und Stearinsäure
  • 23% einfach ungesättigte Ölsäure
  • ca. 70% mehrfach ungesättigte Linolsäure
  • Spurenelemente und Mineralstoffe
  • Vitamin K und Vitamin E

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.